Steuerberaterverband Schleswig-Holstein e. V.

Steuerberaterverband Schleswig-Holstein

Steuern

Interessenvertretung mit und durch den Deutschen Steuerberaterverband (DStV)

Der Steuerberaterverband Schleswig-Holstein vertritt die Interessen des Berufsstandes nicht nur auf regionaler Ebene. Durch die Mitgliedschaft im DStV werden die Interessen von rund 36.500 Berufsangehörigen zu bundeseinheitlichen Positionen gebündelt und auf nationaler und internationaler Ebene vertreten. Diese starke politische Position nutzt der DStV zur Einflussnahme in steuer-, berufs- und wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen und versteht sich mit den Landesverbänden als Mitgestalter für das aktuelle und zukünftige Umfeld des Berufsstandes. Auch auf europäischer Ebene setzt sich der DStV über die europäische Berufsorganisation European Federation of Accountants and Auditors for SMEs (EFAA) für die deutschen Berufsangehörigen der steuerberatenden Berufe ein.
Nachfolgend finden Sie die aktuellsten Beiträge des DStV zur Interessenvertretung.

Das Forschungszulagengesetz steht in den Startlöchern!

Das Forschungszulagengesetz steht in den Startlöchern!

Mo, 06. Mai 2019

Der Referentenentwurf für ein Forschungszulagengesetz liegt auf dem Tisch. Soll heißen: Zusätzlich zur bekannten Projektförderung könnte ein neues Instrument treten – nämlich die steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung. Der DStV adressiert in seiner Stellungnahme einige Punkte, bei denen er noch Nachbesserungsbedarf sieht.
Referentenentwurf eines Gesetzes zur steuerlichen Förderung von Forschung und Entwicklung (Forschungszulagengesetz - FZulG)

Referentenentwurf eines Gesetzes zur steuerlichen Förderung von Forschung und Entwicklung (Forschungszulagengesetz - FZulG)

Fr, 03. Mai 2019

DStV-Stellungnahme S 07/19
an das Bundesministerium der Finanzen/Herrn MDg Dr. Rolf Möhlenbrock



Sehr geehrter Herr Dr. Möhlenbrock,

haben Sie vielen Dank für die Übersendung des oben genannten Referentenentwurfs. Der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) nimmt gern die Gelegenheit zur...
Zeit für Entschlackung der Bürokratie!

Zeit für Entschlackung der Bürokratie!

Mi, 17. April 2019

Die Steuerpflichtigen fordern ihn - Bundeswirtschaftsminister Altmaier fordert ihn – der DStV fordert ihn: Den Bürokratieabbau! In seiner an Bundesfinanzminister Scholz adressierten Stellungnahme S 06/19 regte der DStV verschiedene Verbesserungen an, die insbesondere kleine und mittlere Kanzleien und Unternehmen entlasten würden.
Anregungen für ein Bürokratieentlastungsgesetz III

Anregungen für ein Bürokratieentlastungsgesetz III

Di, 16. April 2019

DStV-Stellungnahme S 06/19
an das Bundesministerium der Finanzen/Herrn Bundesfinanzminister Olaf Scholz



Sehr geehrter Herr Bundesfinanzminister Scholz,

dem Handelsblatt vom 10.04.2019 haben wir entnommen, dass Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier das dritte Bürokratieentlastungsgesetz...
Erste Erfahrungen mit der Modernisierung des Besteuerungsverfahrens

Erste Erfahrungen mit der Modernisierung des Besteuerungsverfahrens

Mo, 15. April 2019

Der DStV war zu einer Orga- und Fachbesprechung des BVL mit Vertretern der bayerischen Finanzverwaltung eingeladen. Im Fokus der Erörterungen standen die praktischen Auswirkungen der sich aus dem Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens ergebenden Neuerungen.
Umsetzung des Kassengesetzes: DStV im Gespräch mit MdB Uwe Feiler

Umsetzung des Kassengesetzes: DStV im Gespräch mit MdB Uwe Feiler

Fr, 05. April 2019

In einem Austausch zum aktuellen Sachstand zur Umsetzung des Kassengesetzes zeigte MdB Uwe Feiler viel Verständnis für die Sorgen der kleinen und mittleren Kanzleien. Das Thema wurde gleichfalls im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages und einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagfraktion behandelt. Vor diesem Hintergrund adressierte der DStV die drohenden Praxisprobleme in seiner Stellungnahme S 05/19 gleichfalls an die weiteren politischen Vertreter.
Zeitliche Bedenken im Hinblick auf den Manipulationsschutz von Kassen ab 2020

Zeitliche Bedenken im Hinblick auf den Manipulationsschutz von Kassen ab 2020

Mi, 27. März 2019

DStV-Stellungnahme S 05/19
an die Vorsitzende ds Finanzausschusses, Frau Bettina Stark-Watzinger, MdB



Sehr geehrte Frau Stark-Watzinger,

die Manipulation von Kassen stellt für die mehrheitlich ehrlichen Unternehmer in Deutschland einen erheblichen Wettbewerbsnachteil dar. Zugleich haben diese...
DStV fordert faires Besteuerungsverfahren für Rentner

DStV fordert faires Besteuerungsverfahren für Rentner

Mo, 25. März 2019

Mecklenburg-Vorpommern lockt Rentner, statt der Einkommensteuererklärung eine Einverständniserklärung abzugeben, die gerade mal eine Seite umfasst. Der DStV sieht die Rechte der Steuerpflichtigen in Gefahr. In seiner Stellungnahme S 04/19 kritisiert er u. a. die fehlende Rechtsgrundlage des neuen Verfahrens.
Wer zu spät kommt, den bestraft der (automatische) Verspätungszuschlag!

Wer zu spät kommt, den bestraft der (automatische) Verspätungszuschlag!

Fr, 15. März 2019

Für Veranlagungszeiträume ab 2018 erhält der automatische Verspätungszuschlag Einzug in das Besteuerungsverfahren. Er löst in vielen Fällen die bislang geltenden Ermessensentscheidungen der Finanzbehörde ab. Mit der DStV-Zusammenstellung behalten sie den Überblick über die wichtigsten Neuerungen.

BMF-Entwurf zu Vorgaben für Kassen ab 2020: DStV adressiert Nöte der Praxis

BMF-Entwurf zu Vorgaben für Kassen ab 2020: DStV adressiert Nöte der Praxis

Do, 14. März 2019

Das BMF hat sich in einem Anwendungsschreiben zu den Themen zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung, Belegausgabepflicht und Co. geäußert. Der Entwurf enthält durchaus Positives, lässt zugleich aber Ungemach bei der Umsetzung des Gesetzes befürchten.

Rechtliche Problemstellungen bei der sog. Amtsveranlagung von Rentnern

Rechtliche Problemstellungen bei der sog. Amtsveranlagung von Rentnern

Mi, 13. März 2019

DStV-Stellungnahme S 04/19
an das Bundesministerium der Finanzen/Herrn Staatssekretär Dr. Rolf Bösinger



Sehr geehrter Herr Staatssekretär Dr. Bösinger,

erstmals wandten sich Kollegen aus dem Berufsstand 2017 wegen des Themas „Amtsveranlagung von Rentnern“ an den Deutschen...
Vermehrt Umsatzsteuer-Voranmeldungen angefordert

Vermehrt Umsatzsteuer-Voranmeldungen angefordert

Di, 12. März 2019

Seit Jahresbeginn flattern bei Kleinunternehmern vermehrt Aufforderungen zur Übermittlung von Umsatzsteuer-Voranmeldungen in die Briefkästen! Zurückzuführen ist das Ganze auf eine Änderung des Abschn. 18.2 UStAE. Der DStV kritisiert dies in seiner Stellungnahme S 02/19.
Entwurf eines BMF-Schreibens zur Einführung des § 146a AO durch das Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen vom 22. Dezember 2016;
Anwendungserlass zu § 146a AO

Entwurf eines BMF-Schreibens zur Einführung des § 146a AO durch das Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen vom 22. Dezember 2016; Anwendungserlass zu § 146a AO

Do, 07. März 2019

DStV-Stellungnahme S 03/19
an das Bundesministerium der Finanzen/Herrn MDg Dr. Hans-Ulrich Misera



Sehr geehrter Herr Ministerialdirigent Dr. Misera,

der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) dankt herzlich für die Möglichkeit zur Stellungnahme zu vorgenanntem Entwurf. Gern führt...
Anpassung des Abschn. 18.2 UStAE: Praxiskonsequenzen - BMF-Schreiben vom 14.12.2018, III C 3 – S 7015/17/10002; 2018/0979679

Anpassung des Abschn. 18.2 UStAE: Praxiskonsequenzen - BMF-Schreiben vom 14.12.2018, III C 3 – S 7015/17/10002; 2018/0979679

Fr, 01. März 2019

DStV-Stellungnahme S 02/19
an das Bundesministerium der Finanzen/Herrn MR Frank van Nahmen



Sehr geehrter Herr Ministerialrat van Nahmen,

aufgrund einiger Rückmeldungen aus der Praxis zur Änderung des Umsatzsteuer-Anwendungserlasses (UStAE) nimmt der Deutsche Steuerberaterverband e.V....
Steuerliche Forschungsförderung – Ja? Nein? Vielleicht?

Steuerliche Forschungsförderung – Ja? Nein? Vielleicht?

Mo, 25. Februar 2019

Dass Forschung eine gute Sache ist, da sind sich eigentlich alle einig. Bei der Frage, welche Anreize hierfür gesetzt werden sollten, gehen die Meinungen jedoch auseinander. Die Einführung einer steuerlichen Forschungsförderung war Gegenstand der öffentlichen Anhörung des Finanzausschusses des Deutschen Bundestags am 18.2.2019.
Öffentliche Anhörung zum Brexit – Steuerrechtlich alles in trockenen Tüchern?

Öffentliche Anhörung zum Brexit – Steuerrechtlich alles in trockenen Tüchern?

Do, 14. Februar 2019

Der Brexit ist mit einer Vielzahl praktischer Probleme verbunden. Das Steuerrecht bildet hierbei keine Ausnahme. Zu einem Gesetzesvorhaben, das den unerwünschten steuerlichen Folgewirkungen vorbeugen soll, führte der Bundestags-Finanzausschuss am 11.2.2019 eine öffentliche Anhörung durch.
Unternehmensteuerrecht im internationalen Wettbewerb: Quo vadis?

Unternehmensteuerrecht im internationalen Wettbewerb: Quo vadis?

Do, 14. Februar 2019

Wie steht das deutsche Unternehmensteuerrecht im internationalen Wettbewerbsvergleich dar? Diese und weitere Fragen waren Thema beim Unternehmensteuerkongress 2019 - einer Kooperationsveranstaltung vom Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC.
DStV-Präsident Elster erörtert mit MdB Andreas Jung aktuelle steuerpolitische Herausforderungen

DStV-Präsident Elster erörtert mit MdB Andreas Jung aktuelle steuerpolitische Herausforderungen

Mi, 13. Februar 2019

In dem Austausch am 30.1.2019 standen die Anzeigepflicht für Steuergestaltungen und die Reform der Grundsteuer auf der Agenda. MdB Jung wurde im Herbst 2018 als Nachfolger von MdB StB Ralph Brinkhaus in das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Finanzen gewählt.
Entwurf der Erbschaftsteuerrichtlinien – von alten und neuen Problemen

Entwurf der Erbschaftsteuerrichtlinien – von alten und neuen Problemen

Fr, 01. Februar 2019

Der DStV fordert in seiner Stellungnahme S 01/19 Nachbesserungen an dem aktuellen Entwurf der Erbschaft- und Schenkungsteuerrichtlinien. Insbesondere die unsachgemäßen Ergebnisse des 90 %-Verwaltungsvermögenstests können in der Praxis zu erheblichen Problemen führen.
Neuregelungen bei der Gewinnrealisierung von Abschlagszahlungen

Neuregelungen bei der Gewinnrealisierung von Abschlagszahlungen

Fr, 29. Mai 2015

Die Neuregelungen bei der Gewinnrealisierung von Abschlagszahlungen sind von allen Unternehmen, die bilanzieren und Abschlagszahlungen für Werklöhne in Rechnung stellen, zu beachten. In einem Schreiben an die Bundesarchitektenkammer hat das BMF eine Übergangsfrist für die Anwendung eingeräumt.
Prüfung nach Finanzanlagenvermittlungsverordnung: Was ist zulässig, was ist tabu?

Prüfung nach Finanzanlagenvermittlungsverordnung: Was ist zulässig, was ist tabu?

Di, 05. August 2014

Die Prüfung von Finanzanlagenvermittlern und gleichzeitige Beratung in steuerlichen und wirtschaftlichen Angelegenheiten schließen sich nicht aus.

Prüfung von Finanzanlagevermittlern auch für Steuerberater zulässig

Prüfung von Finanzanlagevermittlern auch für Steuerberater zulässig

Di, 22. Juli 2014

Die Neuregelung der Finanzanlagevermittlung bringt für den Berufsstand der Steuerberater ein interessantes Tätigkeitsfeld zutage. So dürfen auch Steuerberater den jährlichen Prüfungsbericht für diese Gewerbetreibenden anfertigen.

Steuerberaterverband Schleswig-Holstein e. V. work Willy-Brandt-Ufer 10 24143 Kiel Deutschland work +49 (0)431 9 97 97-0 fax +49 (0)431 9 97 97-17 www.stbvsh.de 54.312427041133766 10.135574340820312
Atikon work Kornstraße 15 4060 Leonding Österreich work +43 732 611266 0 fax +43 732 611266 20 www.atikon.com 48.260229 14.257369