Aktuelles

NEU ab 2021: Fortbildungslehrgang Fachassistent/-in Digitalisierung und IT-Prozesse (FAIT)

Die neue Fortbildung richtet sich an Mitarbeiter von kleinen und mittleren Kanzleien, die über ein Grundverständnis im Umgang mit digitalen Prozessen verfügen. Ideale Prüfungsteilnehmer sind Steuerfachangestellte, die sich auf Basis der bereits vorhandenen Fachkompetenz im Steuerrecht und der Praxiserfahrung um die erforderlichen Fähigkeiten und Kompetenzen im IT-Bereich weiterbilden möchten.

In fachlicher Hinsicht sollten mit der FAIT-Prüfung Kenntnisse insbesondere in der Automatisierung vermittelt, die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) angewendet oder Prozessbeschreibungen zur Nachvollziehbarkeit und Nachprüfbarkeit von Aufzeichnungen und deren Aufbewahrung (Verfahrensdokumentationen) beurteilt und entwickelt werden.

Die wesentliche Grundlage stellt dafür das Abgaben- und Verfahrensrecht dar. Der Vermittlung und Vertiefung von entsprechenden Kenntnissen kommen daher ein besonderer Stellenwert zu.
Im Gegensatz dazu soll der/die Fachassistent/-in IT in keiner Weise – allein schon aus haftungsrechtlichen Gründen – dazu ermächtigt werden, im Mandantenunternehmen Hard- und Software einzurichten oder zu programmieren. Eher sollen organisatorische Hinweise und Empfehlungen z. B. an IT-Dienstleister gegeben bzw. die IT-Dienstleister von Mandanten und Kanzlei koordiniert werden.

Die erste Prüfung zum Fachassistenten Digitalisierung und IT-Prozesse wird am 30. März 2022 stattfinden.

Sie sind interessiert? Geben Sie uns Bescheid und wir informieren Sie so schnell wie möglich, wann und unter welchen Voraussetzungen es losgeht! Vormerkungen senden Sie bitte per Fax an 04 31 / 9 97 97-17 oder per E-Mail an bildungsinstitut@stbvsh.de